BBM Bergbau Bau Maschinenbau
24. Juli 2015

BBM Firmengruppe erneut ausgezeichnet

Gütesiegel „Sicher mit System“

Die Unternehmen der BBM Firmengruppe mit Hauptsitz in Mülheim an der Ruhr sind seit 1990 im deutschen Bergbau als Dienstleister tätig. Sie unterhalten mit 700 Beschäftigten Betriebsstellen auf allen Bergwerken der RAG AG und seit 2011 auch bei der DBE, Schacht Konrad. Der Aufgabenschwerpunkt liegt im Erstellen von Grubenbauen der Aus- und Vorrichtung in konventioneller Auffahrungstechnik mit Bohr- und Sprengarbeit und mit Teilschnittmaschinen. Hinzu kommen Herrichtungs- und Raubarbeiten. Im Jahr 2014 hat das Unternehmen rund 6.400 Meter Strecke auf diese Weise aufgefahren. Zur Gruppe gehört auch die BBM Maschinenfabrik GmbH. Hierzulande und auf dem internationalen Markt bietet sie aus eigener Herstellung Teilschnittmaschinen und sämtliche bergbaulichen Vortriebsmaschinen an.

Bereits 2008 erwarben die BBM Niederlassung Mülheim an der Ruhr und die zugehörige Operta GmbH das Gütesiegel „Sicher mit System“. Der hohe Stand der Organisation und Umsetzung des Arbeits- und Gesundheitsschutzes wurde seitdem durch mehrere Re-Audits bestätigt. 2011 erwarb die BBM Bergbau GmbH als drittes Unternehmen der Gruppe das begehrte Gütesiegel. In diesem Zeitraum hat das Unternehmen die Unfallzahlen beständig reduzieren können.

Unlängst wurde das Gütesiegel erneut an die BBM-Unternehmen vergeben. Dabei fand das in den Niederlassungen etablierte Last Minute Risk Analysis (LMRA)-Verfahren eine besonders positive Würdigung, wie BG RCI-Auditor Bodo Dupré berichtet. Jeder Mitarbeiter führt
einen DIN A 6-Block mit LMRA-Checklisten mit sich. Sie enthalten Fragen zu organisatorischen und technischen Arbeitsschutzthemen und zur persönlichen Schutzausrüstung. Die Checklisten sind zu Schichtbeginn sowie vor dem Ausführen eines neuen Arbeitsauftrags durchzuarbeiten. Der Mitarbeiter darf nur dann mit der Arbeit beginnen, wenn er 31 alle Fragen mit „Ja“ bzw. mit „nicht zutreffend“ beantworten kann. Wird eine Frage mit „Nein“ beantwortet, muss er seine zuständige Aufsichtsperson ansprechen. Diese kümmert sich dann um die Abstellung des Problems. Die ausgefüllten Checklisten werden arbeitstäglich eingesammelt, kontrolliert und zur Auswertung archiviert. Die Geschäftsführungen der BBM Firmengruppe sprachen den Mitarbeitern anlässlich der neuerlichen Gütesiegelvergabe ihren Dank aus. Ohne den engagierten Einsatz jedes einzelnen wäre es nicht möglich gewesen, die hohen Sicherheitsstandards zu erreichen, zu halten und zu verbessern, hieß es. Gemeinsam mit der BG RCI will das Unternehmen auch in Zukunft das Engagement in Arbeitssicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz weiter intensivieren, um Produktionsleistungen und Wirtschaftlichkeit der Betriebe nachhaltig zu sichern. (Rolf Hoffmann, BG RCI, Bochum)

Originaltext (BG RCI Magazin 5-6/2015):

BG_RCI_Magazin_5_6_2015

PDFDrucken


KONTAKT